No Limit

DR Weser-Ems
Dunkelbraun, *1997, Stm. 1,44m

Z.: Karl-Heinz Bruns

gekört 1999 in Oldenburg (Weser-Ems)

Elitehengst

Decktaxe: 400 Euro (Natursprung)

CA: N/N

No Limit ist einer der heute so seltenen vielseitigen Vererber und wurde dafür mit der hohen Auszeichnung eines Elitehengstes geehrt.

Die Lebensgewinnsumme seiner Nachkommen liegt bei über 37.000 Euro. Dazu beigetragen haben u.a. der zweifache Viererzug-Weltmeister und sechsfache -Deutsche Meister Nobel Man, sein bis zur Dressur-DM platzierter Vollbruder Nobel Noir, der in M-Dressuren platzierte Nobody, der in Kandaren-L-Dressuren siegreiche Nick-Nack S und die Siebte des Springpony-Bundeschampionats, Nora. Sechs seiner Söhne wurden gekört, darunter der international platzierte Nanho Black S und unser New Edition M. Beim Deutschen Fohlenchampionat stellte No Limit den Sieger und den Reservesieger.

No Limit legte im Anschluss an seine Körung 1999 in Oldenburg seine HLP 2000 in Prussendorf mit Traumnoten ab. Für seine Lernbereitschaft erhielt er die Maximalnote 10 und für seine Leistungsfähigkeit, seine Rittigkeit und sein Parcoursspringen ein glattes „sehr gut“ (9,0). Unter jungen Reiterinnen sammelte er Schleifen im Viereck und im Parcours.

Der Vater Neckar stellte zehn gekörte Söhne. Die Mutter St.Pr./El.St. Maisha brachte noch die gekörten Hengste Nonsens und Famos WE. Aus ihrer Tochter St.Pr.St. Maibritt stammen die drei Siegerhengste Big Light WE, Tackmann’s Cookie und Calle Cool WE.

Unseren Hengstprospekt als eBook ansehen:

Galerie

OBEN